Jugendbegegnung

Jugendbegegnung Tansania

"RosenLup" - unter diesem Kunstwort ist unsere Jugendbegegnung schon seit 2005 bekannt.

Eine Jugendbegegnung besteht immer aus einer Hin- und einer Rückbegegnung, die über einen Zeitraum von drei Jahren stattfinden.
In einem Jahr fliegen wir also mit einer Gruppe junger Erwachsener (18 - 26 Jahre) nach Tansania, verbringen dort drei Wochen mit unseren tansanischen Partnern, kochen, tanzen, singen und leben unseren Glauben gemeinsam, lernen uns gegenseitig, die noch fremde Kultur und Lebensweise, aber auch immer gleichzeitig  uns ein Stück mehr selbst kennen.

Zwei Jahre später bekommen wir dann Besuch aus Lupembe. Im Idealfall handelt es sich hierbei auf beiden Seiten um die komplett gleiche Gruppe, die so die Möglichkeit hat, die bereits aufgebauten Beziehungen zu vertiefen und für die deutsche Seite, die Möglichkeit, ein Stück von dem zurück zu geben, was ihnen selbst in Tansania entgegengebracht wurde.

"Ich bin wirklich der Meinung, dass dieser Austausch eine der wenigen Chancen ist, ein solches Land und seine Menschen auf eine so private und nicht-touristische Art und Weise kennen zu lernen.“ Und „auch anders herum gibt es wohl keine bessere Möglichkeit seinem Austauschpartner die eigene Welt zu zeigen, eine Verbindung aufzubauen und sich Erinnerungen fürs Leben zu schaffen.“
(Carlotta Rosin, Teilnehmerin 2017/19)


Nächste Möglichkeit, ein Teil dieser Verbindung zu werden:

Eine nächste Reise ist aufgrund der derzeitigen Situation leider noch nicht wieder geplant. Der angedachte Termin 2022 muss leider noch entfallen, da die Situation zu unsicher ist, die Vorbereitungen aber bereits 2021 starten müssten.

Sobald aber ein neuer Termin in Aussicht steht, wird dies hier selbstverständlich bekannt gegeben.


Für eine Teilnahme brauchst du keine besonderen Kenntnisse oder Erfahrungen. (Bis auf, dass du natürlich auf die ein oder andere Weise Jugendleiter bei uns im Dekanat bist)
Du solltest zum Zeitpunkt der Reise nur mindestens 18 Jahre alt sein und das 26. Lebensjahr noch nicht überschritten haben.

Bewusst sollte dir sein, dass es sich hierbei um eine Maßnahme handelt, für die in zwei Jahren jeweils 3-4 Wochen Zeit im August, sowie jeweils im gleichen Jahr und auch in den Zwischenjahren Vor- und Nachbereitungszeit eingeplant werden muss!
Zusätzlich wünschen wir uns von dir die Bereitschaft, im Nachgang auch hier und da als Multiplikator in den Gemeinden/ im Dekanat zur Verfügung zu stehen.

Eine explizite Ausschreibung hierfür folgt dann ca. 1 Jahr vor der Reise. Hierin findet sich dann auch die Information, dass zur Anmeldung auch immer ein kleines Schreiben gehört, warum du bei dieser Jugendbegegnung dabei sein möchtest, was dich dazu motiviert!