Dekanatsjugendkammer (DJKa)

Dekanatsjugendkammer (DJKa)

Die Dekanatsjugendkammer (DJKa, Kammer) ist ein Leitungsgremium der Evangelischen Jugend auf Dekanatsebene.

Sie setzt sich aus Ehrenamtlichen & Hauptberuflichen aus der Evangelischen Jugend, ihren Verbänden und anderen wichtigen Arbeitsfeldern zusammen. Mindestens die Hälfte der Mitglieder sind direkt vom Dekanatsjugendkonvent in die Kammer gewählt.

Laut der Geschäftsordnung ist die Kammer "das Beratungs- und Entscheidungsgremium in Sachen Jugendarbeit für den Dekanatsbezirk Rosenheim".

Die Kammer vertritt die Belange der evangelischen Jugend im Dekanat. Ihre besondere Aufgabe besteht darin, Verbindungen zwischen den verschiedenen Formen der gemeindlichen und übergemeindlichen Jugendarbeit herzustellen und für den weiteren Aufbau der Jugendarbeit im Dekanat Sorge zu tragen.

Dafür hat sich die Kammer eine eigene Geschäftsordnung gegeben.

Die Kammer besteht aus 4 gewählten Mitgliedern, die für zwei Jahre im Amt sind, dem geschäftsführenden Jugendreferenten, dem Dekanatsjugendpfarrer, zwei Mitgliedern des LK's, bis zu drei Berufenen, einem Vertreter des Dekanatsausschusses (DA) und zwei Nachrückern.

Die Kammer trifft sich einmal im Monat. Zu bestimmten Themen können Unterausschüsse gebildet werden, wie z.B. bei Stellenfragen und -besetzungen.

Teil ihrer Aufgabe ist u.a. auch die Begegnung mit Jugendausschüssen. Dabei sollen die Vertreter(innen) der DJKa die EJ vor Ort mit ihren konkreten Problemen kennenlernen.
Sie erfüllen dabei eine ihrer Hauptaufgaben, nämlich Verbindungen zwischen den verschiedenen Formen der gemeindlichen und übergemeindlichen Jugendarbeit herzustellen.


Die Sitzungen der Kammer sind in der Regel öffentlich. Gäste sind somit jederzeit willkommen!

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Punkte wie Finanzen. So muss die Kammer den Haushalt des Jugendwerks beschließen.
Weitere Punkte sind z.B. Änderungen in der Stellensituation, die Jahresplanung usw.

Die Termine für die nächste Kammersitzung findet Ihr in unserem Veranstaltungskalender.

Wir beginnen stets mit einem gemeinsamen Essen, deshalb gebt uns bitte spätestens bis einen Tag vorher Bescheid, ob ihr unsere Gäste sein wollt, dann können wir genug besorgen.

Sollte euch sonst etwas unter den Nägeln brennen, dann kommt ebenfalls einfach vorbei, oder nehmt mit einem Kammermitglied Kontakt auf, schließlich versuchen wir die Arbeit bestmöglich für euch zu gestalten.

Schön wäre ebenfalls, wenn ihr euch als Gäste auf einen kurzen Bericht aus eurer Gemeinde vorbereiten könntet. Denn wer könnte besser über die Situation vor Ort Bescheid wissen, wenn nicht ihr?

Wir freuen uns auf die Zeit mit euch!

Das sind wir

Marie-Sophie Bronke
1. Vorsitzende
KG Oberaudorf

Felix Wiederer
2. Vorsitzender
KG Großkarolinenfeld

Maximilian Mügge
Vertreter in den Dekanatsausschuss
KG Rosenheim

Timo Henke
KG BAP

Florian Hoff
KG BAP

Korbinian Markl
Doppelmandat, Leitender Kreis
KG Kolbermoor

Michael Beer
Doppelmandat, Leitender Kreis
KG Großkarolinenfeld

Florian Buhleier
Vertreter des Dekanatsauschusses
KG Kolbermoor

Matteo
KG BAP

Bianca Körmer
Nachrückerin
KG Wasserburg

Weitere Mitglieder sind: 

Kristin Albrecht, Geschäftsführende Dekanatsjugendreferentin
Samuel Fischer, Dekanatsjugendpfarrer